FAQ

FAQ

Noch Fragen?

Wir helfen Dir gern!

Vielleicht wurde Deine Frage schon einmal von anderen Kundinnen und Kunden gestellt, sodass wir Dir in unseren FAQs bereits einige Fragen beantworten können. Du kannst uns natürlich aber trotzdem auch jederzeit gerne direkt kontaktieren!

Wie funktioniert das mylo-Abo (Vertragsbedingungen)?

Natürlich erst mal das Wichtigste – Dein ausgewähltes Abo-Rad. Dazu kommt Zubehör wie Akku, Display, Schloss. Und last but not least: Dein umfangreicher Versicherungsschutz, damit Du das mylo-Abo so einfach und sicher wie möglich nutzen kannst.


Du bist schon ganz nah dran. Hier auf www.mylo.de kannst Du direkt Dein Fahrrad, Deine Laufzeit und somit Dein Abo abschließen. In Juristensprech: Dein rechtsverbindliches Angebot abgeben. Unmittelbar darauf erhältst Du Deine Bestellbestätigung. Der tatsächliche Abo-/Mietvertrag kommt zustande, wenn wir Dir eine Auftragsbestätigung per E-Mail zusenden.


Das Bike-Abo von mylo hat sogar fünf Mindestlaufzeiten ;). Du kannst zwischen 3, 6, 12, 18 oder 24 Monaten wählen. Ganz nach Laune und Nutzungsplan. Dabei gilt: Je länger, desto günstiger ist der monatliche Abo-Beitrag. Es ist außerdem nicht ausgeschlossen, dass weitere Laufzeiten dazu kommen. Wichtiger Hinweis: Dein Abo endet nicht automatisch und verlängert sich jeweils um einen weiteren Monat, wenn Du nicht aktiv kündigst. Unsere Devise: Einfach weiterfahren!


Ja, unser Bike-Abo inklusive kostenloser Lieferung gibt es inzwischen in ganz Deutschland.


Wäre ja blöd, wenn Du mit dem Abo-Rad nicht in den Urlaub oder mal fix über die Grenzen pendeln könntest. Allerdings gilt das nicht uneingeschränkt.

Innerhalb der EU, der Schweiz und in bzw. nach Großbritannien geht das 100% klar.

In allen anderen Fällen solltest Du das vorab mit dem mylo-Support besprechen. Melde Dich einfach und wir klären das. Dann bist Du auf der sicheren Seite.


Da gibt es derzeit noch folgende Regelungen:

1. Volljährigkeit

2. Positive Bonitätsauskunft

3. Fester Wohnsitz in Deutschland

4. Gültige Kreditkarte

Auch hier bauen wir weiter aus – nutz gerne unsere Social Media-Kanäle oder den Newsletter um up-to-date zu bleiben!


Absolut! Wir freuen uns, wenn Dich Dein Abo-Rad überzeugt hat und Du es zu Deinem machen willst.

Möglich ist das nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit. Sag uns Bescheid, wenn Du das Rad kaufen möchtest, wir machen Dir dann gerne ein individuelles Angebot.


Natürlich. Nach Deiner Registrierung kannst Du Dein mylo-Abo ganz unkompliziert in Deinem Kundenbereich einsehen und verwalten und dort auch Deine Zahlungsmodalitäten ändern.


Mein Abo endet bald was sind nun meine Möglichkeiten?

Dann verlängere Dein aktives Abo um Deine ideale Laufzeit und genieße Monat für Monat Rabatte von bis zu 30 %! Dabei gilt: Je länger Deine neue Laufzeit im Vergleich zur aktuellen ist, desto mehr kannst Du sparen – wir empfehlen immer gerne die vollen 24 Monate, denn dann spart man richtig!


Kein Problem! Suche Dir in unserem Shop einfach ein neues aus und wir kümmern uns nach dem Ablauf der Mindestlaufzeit um den Vertragwechsel. Für das Austauschen Deines Fahrrads nehmen wir dann Kontakt mit Dir auf, um einen passenden Zeitpunkt für den Wechsel zu vereinbaren.


Wenn Du wunschlos glücklich bist, kannst Du Dein Abo bequemfortsetzen und weiter Spaß mit Deinem Wunschrad haben. Dein Aboverlängert sich automatisch für jeweils einen Monat, sofern Du nicht mit einer Vorlaufzeit von 4 Wochen kündigst.


Du kannst Dein aktuelles mylo-Bike natürlich auch kaufen – schreib uns diesbezüglich einfach eine Mail an support@mylo.de und wir machen Dir gerne ein individuelles Angebot.


Wichtiges rund ums Rad und zum Fahren

Als Radfahrer:in hält man verkehrssicher vielleicht für relativ. Aber wir beantworten das ganz regelkonform.

Der Großteil unserer Bikes ist verkehrssicher gemäß StVZO. Allerdings nicht alle und Du bist dafür verantwortlich, dies zu prüfen. Insbesondere bei Mountainbikes ist dies nicht immer der Fall. Um am Straßenverkehr teilzunehmen, brauchst Du laut StVZO eine Klingel, zwei voneinander unabhängige Bremsen, Pedale mit Rückstrahlern, einen weißen Frontscheinwerfer, ein rotes Rücklicht, Reflektorstreifen an den Reifen oder Speichenreflektoren (je zwei pro Rad) sowie einen weißen Reflektor vorn und einen roten Großrückstrahler hinten. Wir empfehlen Dir darüber hinaus unbedingt die Nutzung eines geprüften Fahrradhelmes.

Klingt anstrengend? Ist vielleicht auch so, aber besser als Stress mit dem Ordnungsamt.


Wir denken, Du solltest so schnell wie möglich losfahren können.

Also musst Du Dein Abo-Rad nicht selbst aufbauen. Es kann aus logistischen Gründen höchstens sein, dass Du noch den Lenker gerade stellen müsstest, den Sattel passend einstellst, den Akku einsetzt und die Pedale montierst.

Also keine großen Herausforderungen ;). Denn Du bekommst die Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers dazu und findest auf mylo.de weitere Infos.

Für Unlösbares steht Dir der mylo-Support natürlich mit Rat und Tat zur Seite.


Die mylo-Bikes sind so neu, wie sie nur sein können. Sie sind allerdings nicht mehr originalverpackt, da wir sie aufgebaut an Dich liefern. Und sie sind in der Regel testgefahren. Also nicht über den Kilometerstand wundern ;).


Das nennen wir mal Definitionssache.

Umfangreiche und vor allem dauerhafte bzw. irreversible Umbauten sind nicht gestattet.

Das darf Dich natürlich nicht davon abhalten, Sattel und Lenker so einzustellen, dass Du das optimale Fahrgefühl hast.


So bekommst Du Dein mylo-Bike (Versand und Lieferung)

Dein Abo-Rad wird von unserem Logistikpartner bravobike gebracht und am Abo-Ende abgeholt. Das heißt, wir kennen jede:n Fahrer:in persönlich und wissen, dass wir uns auf sie und ihn 100%ig verlassen können.

Deswegen kommt Dein Abo-Rad auch ohne sperrigen und überflüssigen Karton.

Unsere Fahrer:innen stimmen im Vorfeld den für Dich idealen Übergabetermin mit Dir ab.


Hier sind alle immer im Turbo-Modus. Dennoch kann es sein, dass es mal maximal 14 Werktage bis zur Lieferung dauert. Dann versinken wir aber auch in Bestellungen und haben alle Hände voll zu tun.

Unser Ziel ist, dass Du schnellstmöglich losfahren kannst. Bis dahin zahlst Du auf jeden Fall auch noch keinen Abo-Beitrag.


Bringen und Abholen Deines mylo-Rads kostet Dich grundsätzlich keinen Cent.

Eine Ausnahme entsteht nur bei einer außerordentlichen Kündigung bzw. einem Widerruf.

Dann teilen wir uns unter Umständen die Kosten und es können 35,- € für Dich anfallen.


Unser:e Fahrer:in muss das Bike direkt an Dich oder eine andere Person in Deinem Haushalt zustellen.

Daher ist es nötig, dass Du ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) vorzeigst.

Sollte eine andere Person das Bike für Dich annehmen, benötigt diese eine Vollmacht. ( > Vollmacht PDF Dokument herunterladen )

Kann das Bike aufgrund von fehlenden Ausweisdokumenten oder einer fehlender Vollmacht nicht ausgeliefert werden, erfolgt ein Rücktransport zu Kosten des Bestellers.


Ja, das ist möglich. Allerdings braucht es dafür Deine Bevollmächtigung. Das heißt, die Person Deiner Wahl muss eine von Dir ausgefüllte Vollmacht ( > Vollmacht PDF Dokument herunterladen ) dabei haben und ein gültiges Ausweisdokument vorzeigen (Personalausweis oder Pass).

Kann das Bike aufgrund von fehlenden Ausweisdokumenten oder einer fehlender Vollmacht nicht ausgeliefert werden, erfolgt ein Rücktransport zu Kosten des Bestellers.

Als Übergabeort gilt die von Dir angegebene Lieferadresse.

Beachte: Dein mylo-Bike kann richtig schwer sein (30kg).


Antworten auf Kosten-Themen

Im Preis Deines mylo-Abos ist einiges drin:

1. Monatlicher Abo-Beitrag

2. Umfangreiche Versicherungsleistungen

3. Na klar, auch die gesetzliche Mehrwertsteuer

Der monatliche Abo-Beitrag ergibt sich aus zwei Dingen: Einerseits hängt er davon ab, mit welchem Bike Du in Deinem mylo-Abo unterwegs bist. Andererseits von der gewählten Abo-Laufzeit. Dabei gilt ganz einfach: Je länger die Laufzeit, desto günstiger der Abo-Beitrag.


Zum Start kannst Du Deinen monatlichen Abo-Beitrag bequem per Kreditkarte oder Lastschrift zahlen. Parallel arbeiten wir an weiteren Optionen, die das Zahlen noch bequemer machen können.


Keiner mag überraschende, "versteckte" Kosten. Wir auch nicht. In Deinem monatlichen Beitrag des mylo-Abos sind bereits alle Kosten drin.

Aber Achtung! Für bestimmte Teile Deines Bikes ist bei Verlust oder Beschädigung eine Selbstbeteiligung zu zahlen. Alle Details findest Du hier und in unseren AGB.


Was ist eine Kaution? Spaß beiseite. Die Antwort ist einfach: nein.


Sobald Du Dein Abo-Rad in Händen hältst ... ok, unter den Füßen hast, beginnt Dein mylo-Abo. Anders gesagt, ab dem Tag, an dem es Dir angeliefert wird. Dann wird auch die Zahlung für den ersten Monat fällig.

Alle weiteren Zahlungen fallen dann monatlich ab dem Start Deines Abos an und werden automatisch abgebucht.


Du bekommst Deine Rechnung Monat für Monat im PDF-Format per Mail zugesandt.

Alternativ kannst Du sie jederzeit in Deinem Kundenbereich des mylo-Abos downloaden.


Versicherungsthemen beim mylo-Abo

Einfach gesagt: Ganz sicher ist Dein mylo-Bike versichert.

Alle – vielleicht ein wenig anstrengend zu lesenden – Details zum Versicherungsschutz findest Du in unseren AGB.


Wichtig ist, dass Du unabhängig eines etwaigen Verschuldens eine Selbstbeteiligung für bestimmte Teile hast. D.h., dass im Falle einer Beschädigung oder eines Verlusts Kosten auf Dich zukommen können. Details dazu findest Du in unseren AGB.

Klingt unangenehm? Muss es nicht. In der Regel kannst Du durch umsichtiges Verhalten verhindern, dass die Selbstbeteiligung nötig wird.


Dein mylo-Bike kommt inklusive hochwertigem Schloss. Dein Rad muss aus versicherungstechnischen Gründen auch immer mit diesem Schloss angeschlossen werden. Denn nur dann übernimmt die Versicherung die Kosten, sollte Dein Aborad geklaut werden!

Da das Schloss ein wesentlicher Teil des mylo-Abos ist, muss es zudem am Ende des Abos inklusive Schlüsseln auch mit zurückgegeben werden.


Es gibt nur zwei einfache, aber nötige Regeln: So wird Dein Bike im Rahmen des mylo-Abos sicher abgestellt:

1. Nutze unbedingt und nur das mitgelieferte Schloss. Nur so gilt der Versicherungsschutz.

2. Nimm alle beweglichen Teile mit, wenn Du Dein Abo-Rad abstellst (bspw. Akku und Display).


Was tun im Schadensfall, bei einer Reparatur oder einer Wartung?!

Natürlich können wir nicht ausschließen, dass Dein Abo-Rad mal einen Schaden erleidet.

Aber wir sind so aufgestellt, dass Du schnellstmöglich wieder in die Pedale treten kannst.

1. Melde bitte Dich beim mylo-Support (per Chat, Kontaktformular oder E-Mail) an support@mylo.de und schicke uns ein Foto sowie eine kurze Beschreibung des Schadens.

2. Du erhältst schnellstmöglich eine Rückmeldung, damit wir das weitere Vorgehen mit Dir abstimmen und Dir dann individuell eine Freigabe für die Reparatur geben können.

3. Du kannst dann im Normalfall zu einer nahegelegenen Werkstatt gehen und Dein Abo-Rad reparieren lassen. Es kann lediglich sein, dass wir vor der Reparatur noch einen Kostenvoranschlag der Werkstatt Deiner Wahl benötigen.

4. Du lässt Dir für die durchgeführte Reparatur eine Rechnung auf die mylo GmbH ausstellen (mylo GmbH, Landsberger Straße 318 C-D, 80687 München), begleichst den Rechnungsbetrag und schickst die Rechnung an support@mylo.de.

5. Du kannst weiter Dein mylo-Abo genießen und wir erstatten Dir die entstandenen Kosten.


Leider können wir nicht pauschal "Ja" sagen.

Melde Dich bitte auch bei kleineren Reparaturen vorab beim mylo-Support (support@mylo.de). Wir klären dann gemeinsam, ob Du die nötige Reparatur ausnahmsweise selbst ausführen darfst.


Gerade weil wir in der Regel hochwertige Bikes, Pedelecs und Cargo Bikes im Abo haben, ist jetzt Eile geboten. Deswegen:

1. Erstatte innerhalb von 24h Anzeige bei Deiner zuständigen Polizeidienststelle.

2. Nimm schnellstmöglich mit dem mylo-Support Kontakt auf und schicke uns eine Kopie der Anzeige (per Chat, Kontaktformular oder E-Mail an support@mylo.de)

3. Ab dem Moment, in dem Du Dein Rad bei uns als gestohlen gemeldet hast, zahlst Du natürlich keine weiteren Aboraten mehr und Dein Abo wird beendet.

ZUSATZ: 4. Wir stimmen mit Dir ab, wie Du weiter Freude an einem neuen Rad im mylo-Abo haben kannst.


Auch wenn nur Teile Deines Abo-Rads gestohlen wurden, ist ebenfalls Eile geboten. Speziell, wenn die sichere Funktionsfähigkeit des Rades so eingeschränkt ist.

1. Erstatte innerhalb von 24h Anzeige bei Deiner zuständigen Polizeidienststelle.

2. Nimm schnellstmöglich mit dem mylo-Support Kontakt auf und schicke uns eine Kopie der Anzeige sowie weitere Informationen zum gestohlenen Teil des Abo-Rads (per Chat, Kontaktformular oder E-Mail an support@mylo.de).

3. Achte immer auf die beweglichen Teile des Rads, da Du hier die Verantwortung und eine Selbstbeteiligung trägst. Details dazu in den AGB.


Infos zum Pannenservice

Wenn Du mit Deinem Abo-Bike aufgrund eines Schadens nicht mehr weiterfahren können solltest, spricht man laut unseren AGB von einer Panne und Du kannst Dir in dem Fall von unserem Pannenservice helfen lassen.Keine Panne liegt z.B. vor bei entladenen bzw. entwendeten Akkus oder fehlendem Reifendruck ohne Materialschaden. Für eine genaue Auflistung sowie den genauen Ablauf der Schadensmeldung besuche bitte unsere AGB.


Eine Pannenhilfe erfolgt überall dort, wo Du unser mylo-Abo nutzen darfst – Die lokale Verfügbarkeit ist abhängig von den hepster bzw. Roland zur Verfügung stehenden Ressourcen. Mehr Infos hierzu findest Du in unseren FAQs.


Rufe bei einer Panne bitte unverzüglich den 24-Stunden Service der Notfall-Telefonnummer +49 381-36445819 an. Beachte, dass Du Dich bei der Meldung eines Schadenfalls mit der Bezeichnung des gemieteten Bikes sowie Deinem Namen, der Rechnungsadresse gemäß Mietvertrag/Auftragsbestätigung.


Falls Du weniger als 5 km von Deinem Wohnort entfernt liegen geblieben bist, wirst Du bei technischen Problemen unterstützt und erhältst Informationen über die nächstgelegene Fahrradwerkstatt. Ist in der Nähe des Schadenortes eine qualifizierte, mobile Pannenhilfe verfügbar, kümmert sich dieser Service auch um den Einsatz am Leistungsort.


Falls die Entfernung zu Deinem Wohnort mehr als 5 km beträgt und Dein Bike am Schadenort nicht wieder fahrbereit gemacht werden kann, übernimmt der Service das Abschleppen des Fahrrads einschließlich Gepäck bis zur nächsten geeigneten Werkstatt und die dadurch entstehenden Kosten. Liegt Dein Wohnort näher als die nächste geeignete Fahrrad-Werkstatt, erfolgt das Abschleppen bis zum Wohnort.

Es besteht für Dich übrigens auch die Möglichkeit, den Schaden auf dem Internetportal unter dem Schadenlink für die schnelle Selbsthilfe http://buchung.hepster.com/pannenhilfe-online zu melden.


Alles rund um die Kündigung Deines Bike-Abos

Zur Kündigung Deines Bike-Abos genügt eine Mail an support@mylo.de. Teile uns so einfach Deinen Kündigungswunsch und die Nummer Deines mylo-Abos mit. Alternativ kannst Du Dein Abo direkt in Deinem Kundenbereich bei mylo kündigen.

Unsere Logistik meldet sich bei Dir, um einen Abholtermin zu vereinbaren

Sicher hast Du gute Gründe, Dein mylo-Abo zu beenden. Wir würden uns freuen diese zu erfahren – ganz egal ob positiv oder negativ – Du hilfst uns mit Feedback an support@mylo.de, morgen schon besser zu sein als heute. Danke schon an dieser Stelle!


Dein Bike-Abo ist nach Ablauf Deiner gewählten Mindestvertragslaufzeit (3, 6, 12, 18 oder 24 Monate) jederzeit kündbar. Aber Achtung: Dein mylo-Abo muss mit einem Vorlauf von mindestens vier Wochen gekündigt werden. 

Wenn Du einfach weiterfahren möchtest, musst Du übrigens nichts weiter tun. Nach Deiner Mindestlaufzeit verlängert sich Dein Abo automatisch um jeweils einen weiteren Monat und Du kannst dann jederzeit monatlich kündigen.


Da auch wir sicher mal was vergessen, haben wir eine faire und einfach Lösung, wenn Du die Kündigung Deines mylo-Abos verschwitzt hast.

Dein Bike-Abo verlängert sich dann zwar, allerdings nur um jeweils einen weiteren Monat und Du kannst einfach per Mail oder im Kundenportal mit vier Wochen zum nächsten Stichtag kündigen.


Rückgabe am Ende des Bike-Abos

Du hast tatsächlich gekündigt und Dein Bike-Abo endet?

Das lösen wir entspannt und mit minimalem Aufwand für Dich:

- Unsere Logistik meldet sich bei Dir und wir vereinbaren einen Abholtermin.

- Jetzt noch das Zubehör (z.B. Schloss, Schlüssel, Schlüsselkarte) einfach auf den Gepäckträger schnallen und den Akku – bitte abgeschlossen – in der Halterung lassen.

Wir laden Dein Abo-Rad ein und schon ist die Rückgabe geregelt.


Der reguläre Rückversand Deines Bikes ist kostenlos, wenn Dein mylo-Abo endet.

Lediglich im Falle eines Widerrufs oder einer außerordentlichen Kündigung Deines mylo-Abos fallen anteilig 35 € Kosten an.


Wir hoffen natürlich nicht, dass Du Dein Abo-Rad oder das mylo-Abo für eine Fehlentscheidung hältst. Wenn doch, gilt folgendes:

Innerhalb von 14 Tagen kannst Du den Vertrag und damit Dein Bike-Abo jederzeit widerrufen und das Fahrrad an uns zurückschicken. Dein Abo wird dann ganz einfach storniert und die Abokosten werden nur für die Tage bis zum Eingang Deines Widerrufs fällig.